Fam. Zib - Wir leben für die Wienermusik

Themen und Titel der aktuellen Sendungen

17.12.2017: Wiener Melange 198
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Ich hoffe es ist mir gelungen in dieser Sendung wieder die Vielfalt der Wiener und wienerischen Musik zu zeigen. 
Diese Vielfalt reicht von Gstanzln über traurige und lustige bis zu fast klassisch anmutende Lieder. Der Holländer Hans Theessink singt mit Charlotte Ludwig ein Duett mit dem Titel "Ein echter Wiener", und der Rock 'n' Roller und Countrysänger Manfred Chromy interpretiert das Gerhard Bronner-Lied "A Spitzerl, a Räuscherl", das sind doch ausgeprägte Zeichen für den Bogen den Lieder aus Wien umspannen.
Ich möchte mich an dieser Stelle auch bei den vielen Hörern und Besuchern der Veranstaltungen von radiowienerlied.at bedanken, die mit ihren Wünschen und Anregungen zum Gelingen und dem Abwechslungsreichtum meiner Sendungen immer wieder beitragen. Meine e-mailadresse finden weiter unten. Liedwünsche, sofern sie in den Rahmen unserer Sendungen passen und entsprechendes Material vorhanden ist, werden sobald als möglich erfüllt.
Unter anderen sind dabei Lieder für den Günther aus Traun “Der Dornbacher Pfarrer steckt aus”, die Margarete aus Wien "Alle Wasser der Erde fliessen" und die Sylvie aus Wrixum/Nordfriesland ein Lied von Ernst Molden.
Veranstaltungs- und viele andere Hinweise sind auf der Homepage von www.radiowienerlied.at zu finden, wo auch viele Noten und Texte aus dem Verlag von radiowienerlied.at für den Gratisdownload zur Verfügung stehen. 
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at              
Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Das Lied ist modern in Wien Mika- Drechsler Gesangsduett
Geh borg mir doch dei G´sicht R. Czapek, R. Luksch, H. Schödl Hannes Patek
A echter Wiener  Ludwig, Schöndorfer, Theessink  Charlotte Ludwig, Herbert Schöndorfer, Hans Theessink
Die ordentlichen Leut  Volksweise  Die fidelen Hütteldorfer
Suachst du amol a guat´s Herz  Lothar Steup, K.W.Steup  Marika Sobotka
Trama, tu i nur bei an Weanaliad  Franz Pelz Duo Pelz- Beyer
A Spitzerl, a Räuscherl Chromy, Dittler, Gruen  Manfred Chromy
Lannermusik Domanik- Roll, Koller   Erich+ Marion Zib, Doina Fischer
Daham hab i die Hosn an  Rudi Luksch, H. + R. Lechner Hermi Lechner
Strawanzer- Marsch Erich Benedini  Die Lichtenthaler Schrammeln
Verlängerung auf 60 Minuten    
Ja der Wein ist stärker als wir Walter Simlinger, Dr. Rudolf Nützlader  Walter Simlinger
Der Dornbacher Pfarrer steckt aus  Bruno Hauer, Berg/ Kaderka Duo Dworak, Joschi Scholler und Solisten
Nur net Hudeln, lass dir Zeit  H. Schmitzberger, Eva Oskera Eva Oskera, Herbert Bäuml+ Franz Horacek
I g´rat mein Vater nach Franz Hub, Rudi Kreitner 3 Mecky´s 
tschik  Georg Danzer, Rudi Napravnik Ernst Molden & Der Nino aus Wien
I bin a Potschachter Franz Grohner, Hans Eidherr Fred Perry
Wenn einem Wiener was nicht passt Robert Becherer  Robert Becherer
Amal du, amal er, amal i   Lothar Steup, Franz Belay  Die 3 Grinzinger 
Alle Wasser der Erde fliessen  Herbert Seiter, Tambour, Ambo Walter Heider
Wo vorm Haus a greaner Busch´n winkt  Karl Föderl, Franz Mika  Kurt Girk



10.12.2017: Charlotte Ludwig 60er+ weitere Geburtstage
Geburtstage stehen im Mittelpunkt dieser Sendung. Da ist einmal am 19. Dezember der 60. Geburtstag von Charlotte Ludwig, der Turbowind der Wienermusik. Sie ist der Stargast bei „Wiener Hetz und Drahrerei“ am 30. Jänner im Augustinerkeller, wo sie von Werner Weibert begleitet wird. Genau an ihrem 60. Geburtstag ist die Premiere eines neuen Kabaretts, dass sie selbst geschrieben hat. Ich wünsche Dir, liebe Charlotte alles Gute zum 60. Geburtstag
Dann gibt es ein paar Gedenktage von Künstlern, die nicht mehr unter uns sind. Hermi Nemec- Kaineder, die am 1.12.1927 geboren wurde und die Ehefrau von Karl Nemec war hätte ihren 90. Geburtstag. Sie hat zahlreiche Texte zu Wienerliedern geschrieben.
Zwei Ehrentage habe ich zusammengefasst: Prof. Karl Nagl wurde am 5.12.1922, also vor 95 Jahren geboren und Maly Nagl starb am 20. Dez. 1977, also vor 40 Jahren. Sie waren aber nicht miteinander verwandt. Maly Nagl hat aus erster Ehe zwei Kinder mit Rittmeister von Gülcher gehabt, war dann in zweiter Ehe mit Fritz Wolferl verheiratet, der eigentlich Fritz Wolfsecker geheißen hat und die Maly Nagl selbst hat richtig auch Amalie Nagl- Wolfsecker geheißen.
Karl Nagl war ein beliebter Harmonikaspieler, aber richtig bekannt war er eigentlich als Drehorgelspieler und er war auch begeisterter Sammler und brachte es auf eine beachtliche Anzahl von verschiedenen mechanischen Musikinstrumenten. In der Sendung ist er auch mit einem Drehorgelstück zu hören.
Diese Informationen stammen aus dem äußerst interessanten Buch „Wiener Musikgeschichte“. 
Dann kommen noch einige Wünsche von Gästen vom allerletzten Radio Wienerlied Stammtisch, die aus Zeitgründen beim Stammtisch nicht mehr gespielt werden konnten. In der 60 Minuten Sendung gibt es auch Lieder aus der Doppel CD von Hermann Leopoldi, die mit einem sehr schönen Querschnitt durch sein Schaffen erschienen ist.
Noch einen schönen Advent wünscht Euch
Erich Zib                
redaktion@radiowienerlied.at  
Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Hör ma an Tanz  trad   Karl Hodina & Roland Neuwirth
Bei uns in Wean Charlotte Ludwig, Reinhard Wallner Charlotte Ludwig, H. Schöndorfer
Hat der Wiener an Flameau* Charlotte Ludwig, Reinhard Wallner Charlotte Ludwig, H. Schöndorfer
Der Harmonika- Pepi   Richard Czapek, Hermi Kaineder Duo Czapek, Trio Opalka, Schaffer, Reiter
Beim Windradl in Breitensee*  Karl Nemec, H. Kaineder Franz Zimmer
Wiener Lokalausdrücke  Anton und Rudolf Hauptmann Karl Nagl
Der alte Werkelmann*  Rudolf Müntner Karl Nagl
Weana Vollblutkinder Theodor Wottitz, J. Hadrawa  Maly Nagl 
Geh langsam durch die alten Gassn*  Fritz Wolferl Maly Nagl & Schmid Hansl 
Erst kommt Österreich*  Hermann Leopoldi, Peter Herz  Hermann Leopoldi 
Ein warmer Ofen, a Schalerl Kaffee*   Hermann Leopoldi, Bernstein, Haller  Hermann Leopoldi, Betrja Milskaja
Am besten hat´s ein Fixangestellter*  Hermann Leopoldi, Peter Herz Hermann Leopoldi, Helly Möslein
I bin a stiller Zecher Hermann Leopoldi  Walter Gaidos, Günter Schneider
Ein Kircherl voll Tränen Rudi Schipper, Kreitner Duo De Zwa
D´Weanasprach Fritz Wolferl Maly Nagl, Hofburg Schrammeln
D' Weanasprach   unbekannt
Wannst amol älter bist*  Dkfm. Erich Strasky  Marion & Erich Zib
Hörts bei euch da g´fallts ma*   K. Gründler, Josef Kaderka Die 3 Kolibris
* nur in der 60 Minuten Sendung


03.12.2017: Wiener Melange 197
Eine Wiener Melange 197- Gedenken an den Schmid Hansl
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Der Schmid Hansl wurde am 1.12.1897 (also vor 120 Jahren) geboren und starb am 31.12.1987 (also vor 30 Jahren).  Die beiden Jahrestage sind auch der Anlass für diese Sendung. 
Ich habe den Schmid Hansl schon in sehr jungen Jahren  (Volksschulzeit) in seinem Café in der Schulgasse kennengelernt. Er sang damals mit Walter Steibl und wurd auf der Harmonika von Josef (Pepi) Fiedler, einem Vollblutmusiker und Komponisten, begleitet. Eines der Erlebnisse von damals war, dass er sich damals zu unseren Tisch setzte, meine Hand ergriff und "Wie ich so alt war wie du" sang. Der "Hansl" war mit meinem Vater befreundet und wenn wir bei ihm waren hat er sehr oft für uns "exklusiv" gesungen. Das hat eigentlich meine Liebe zum klassischen Wienerlied begründet und Lieder wie "Die vier Engeln", "I häng an meiner Weanerstadt" und "Mein Herz das ist ein Bilderbuch" in seiner Interpretation sind mir unvergesslich.
Mit zunehmendem Alter hat er nicht mehr so oft gesungen und Topkünstlern das Programm überlassen, unter anderem sind da Franz Zimmer, Rudi Luksch und Gerhard Heger, und viele, viele andere. Doch gelegentlich hat er doch noch für seine Freunde gesungen, und da wurde es dann im ganzen Lokal still, sodass man eine Stecknadel hat fallen hören.
Aber das "Café Schmid Hansl" war auch Treffpunkt vieler bekannter Künstler, vor allem aus der nahegelegenen Volksoper, die häufig nach den Vorstellungen kamen und man konnte so manchen Tratsch und Klatsch mitbekommen. Einige der Interpreten in meiner heutigen Sendung waren da schon Gäste.
Aus rechtlichen Gründen kann ich die meisten Lieder nicht von ihm interpretiert in die Sendung aufnehmen, aber er hatte alle in seinem Repertoire und ich habe sie von ihm gehört.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at      
Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Wie i so alt war wie du  Josef Fiedler, Petrak, Christian Schmid Hansl
Vier Engerln  Oskar Schima, Karl Schneider Schmid Hansl
I häng an meiner Weanastadt  Fritz Wolferl Maly Nagl
I hab a Stückerl altes Wien entdeckt  Josef Fiedler, Josef Petrak Franz Zimmer, Rudi Luksch Trio
Mein Herz das ist ein Bilderbuch vom alten Wien Josef Fiedler, Josef Petrak  Heinz Holecek
Ein kleiner Lausbub  Oskar Schima, Karl Schneider   Franz Schuh, Faltl- Schrammeln
Denk dir die Welt wär ein Blumenstrauß  Hans Toifl, Hans Honer Ingrid Merschl 
Stellts meine Ross in Stall Ferry Wunsch, Franz Ichmann/ Karl Savara Schmid Hansl
Das muss ein Stück vom Himmel sein  Werner Richard Heymann, Joh. Strauss Helmut Zacharias
Verlängerung auf 60 Minuten    
Das Reserl von Wien Josef Fiedler, Josef Petrak Marika Sobotka, Herbert Schöndorfer
Das letzte Lied vom Kronprinz Rudolf  Josef Fiedler  Franz Zimmer
A klane Drahrerei  Robert Stolz, Alfred Grünwald Rudi Luksch Trio
I hab halt a Freud mit an Weanerlied   Ferry Labres, Rudi Krehlik  Griuc & Lehner, Roland Sulzer & Rudi Koschelu
Hinter Grinzing am Berg liegt der Himmel  Willi Jelinek, Karl Schneider   Günther Frank
Es wird a Wein sein Ludwig Gruber, Josef Hornig Arleth, P. H. Kersten
Komm, tan ma Herzerl tauschen Czapek, Rybar  Duo Czapek
Die alte Dampftramway Richard Czapek, Franz Ichmann Emmy Denk
Das größte Glück F.P.Fiebrich Horst Chmela 
Es is a alte G´schicht  Josef Fiedler, Josef Petrak Kurt Girk, Rudi Luksch
Mach i amol die Äugerln zua Fritz Pelikan, Hans Eidherr Hansl Schmid



26.11.2017: Rückblick Rathausgala, 65er Herbert Schöndorfer
Diese Sendung steht ganz unter dem Eindruck der 19 Wiener Rathausgala, die am 12. November im großen Festsaal des Wiener Rathauses stattgefunden hat. Moderation Peter Rapp und Wolf Frank, der auch für die Regie verantwortlich war, Musikbegleitung von „Die Neuen“, das sind Chrisoula Kombotis an der Geige, Herbert Schöndorfer an der Harmonika und Prof. Victor Poslusny an der Gitarre, außerdem noch Rudi Luksch mit der Harmonika, gesungen haben Christl Prager, Prof. Marika Sobotka, Wolf Aurich, Kurt Strohmer, Gerhard Heger, aber für mich der absolute Höhepunkt war Andy Lee Lang, der Rockn Roll König, der zuerst 4 Lieder solo gesungen hat und nachher sogar ein Duett mit Christl Prager. Dass Andy Lee Lang Wienerlieder singt und noch dazu so fantastisch, damit hat wohl niemand gerechnet. Ich habe einen Live Mitschnitt gemacht, den ich mit Genehmigung des Veranstalters und der Musiker hier senden darf. Mit Andy Lee Lang und Wolf Frank habe ich auch ein Interview gemacht und dann noch ein Interview mit Herbert Schöndorfer zum 65. Geburtstag. 
Dann gibt es Musikwünsche von Franz Pelz, Mag. Gerhard Ludwig, ein Hörer von Radio Freirad in Innsbruck, von Rudi Korbes und Alfred Walk von Heimatkunde Rodaun. Mein ganz treuer Stammgast und Radiohörer Heinz Kanive hat mir 2 CDs vom Duo Czapek für das Archiv gespendet und aus der CD von Peter Fröhlich, die seit kurzem im Shop von Radio Wienerlied gemeinsam mit einem Notenheft erhältlich ist, hören wir 2 Titel, beide Text, Musik und Interpretation Peter Fröhlich.
Wenn Sie gerne Wienerlieder hören, besuchen Sie uns doch bei den Wienerlieder Schifffahrten, die noch bis Ende Dezember jeden Donnerstag von 19-22h stattfinden, wir fahren vom Schwedenplatz über die Nussdorfer Schleuse auf die Donau und es gibt ein ganz tolles Buffet an Bord. Am nächsten Donnerstag, 30. Nov. spiele ich mit Michael Perfler, am 7. Dezember mit meiner Tochter Marion, am 14. Dezember freuen wir uns auf das Duo Beyer- Pelz und am 21.12 kommt Peter Meissner vom Radio NÖ und meine Tochter und ich werden auch spielen, am 28.12. spiele ich noch einmal mit Michael Perfler. 
Viel Vergnügen wünscht Ihnen Ihr            
Erich Zib
redaktion@radiowienerlied.at
Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Begrüßungsmarsch  Alfred Lehrkinder, Elvira Kotruba Alfred Lehrkinder
Advent in Wien   Fredi Gradinger, Marion Zib Radon- Pontinger
Der Wiener Straßenbau Ernst Arnold Ernst Arnold
Lieder, die ich schrieb Wolf Frank Wolf Frank
Monte Glatzo- Herrgott aus Sta- I und der Mond- Favoritner Sternderl- Sehns das is Weanerisch- Das schönste Duett    Andy Lee Lang
Tausend Melodien Herbert Schöndorfer, Lothar Steup Ensemble Virgil- Stefan Tanzer, Hubertus Reim, Klavier Christian Pollack
I brauch zu Weihnachten kan Christbam  Karl Worell  Karl Worell 
Verlängerung auf 60 Minuten     
Wie man eine Torte macht  Hugo Wiener Elisabeth Fellnhofer    Karl Macourek
Gigerl sein    Peter Alexander & Lotte Lang
Granatentanz  Volkslied Poldi Müller 
Waldandacht Heinrich Michalky, Franz J. Heller Mizzi Starecek, Rudi Hermann, Schrammel- Terzett
I hab ka Angst ums Weanaliad Bruno Hauer, Josef Kaderka Duo Czapek
3 Kilometer ausserhalb von Wien Peter Fröhlich Peter Fröhlich
I bin a Wiener Peter Fröhlich Peter Fröhlich
Der Prater hält sein Winterschlaf Christian Duchatschek, Gerhard Blaschek Hans Ecker Trio
Steinriegler Marsch  Karl Por, Josef Hornig, Schöndorfer Herbert Schöndorfer



19.11.2017: Wiener Melange 196
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Diese Sendung ist eine Melange genau so wie man es versteht, eine bunte Mischung von Wiener Liedern und wienerischen Liedern, ob die nun sehr bekannt, nur bekannt oder unbekannt sind.
Einen Interpreten möchte ich besonders erwähnen. Es handelt sich dabei um Gerhard Ernst, der im Werbefernsehen als Fleischhauer Hofstädter einem größeren Publikum bekannt wurde. Was vielleicht nicht viele wissen ist, dass Gerhard Ernst eine solide Ausbildung als Schauspieler und Sänger hat und dass er in mehreren bedeutenden Ensembles Mitglied war. So unter anderem am Opern- und Schauspielhaus in Graz, am Theater in der Josefstadt, am Wiener Burgtheater  und der Volksoper Wien.
Als Highlights sind zu erwähnen der Kabarettist Joesi Prokopetz mit dem "Schuster-Pokerl", Fritz Svihalek, dem ehemaligen Wiener Verkehrsstadtrat, mit dem Titel "Was Österreich ist" und Hans Moser, als sein Nuscheln noch nicht sein Markenzeichen war, mit "Mein Herz, das ist ein Bilderbuch vom alten Wien".
Aber hören Sie sich die Sendung einfach zur Gänze an, es sind darin noch mehr musikalische Schätze verborgen.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at 
Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Ist ihnen nach Musik zumute  Franz Pelz Franz Pelz
In Wien gibt´s manch winziges Gasserl Robert Stolz, Kurt Robitschek Gerhard Ernst, D´Burgspatzen
Der 30er Wag´n  Lothar Steup, Grete Rubesch   Lothar Steup 
Der Schuster Pokerl   Karl Randweg  Joesi Prokopetz 
Was Österreich is  Joh. Schrammel, Marzik, Stricker  Fritz Svihalek 
A echt´s Weanaliad  Lothar Steup, Ernst Hauer Christl Prager
I brauch kan Orden   Walter Kramer
Heinerle, Heinerle, hab ka Geld Leo Fall, Victor Leon Paul Hörbiger 
Mein Herz das ist ein Bilderbuch vom alten Wien  Josef Fiedler, Josef Petrak  Hans Moser 
Wien bleibt Wien Joh. Schrammel, Gert Last  Die Grinzing Schrammeln
Verlängerung auf 60 Minuten     
Nur fest Dud´ln Bartl   Agnes Palmisano, Roland Sulzer
I sing so gern für di Franz Zib,  Kautzky Franz Zib
Schinkenfleckerln F. Spielmann, H. Haller Heinz Conrads 
Muttersprach Heinz Fries Harry Steiner
Spaziergang durch Währing Franz Handler, Rudolf Koschelu Rudolf Koschelu
Geh wieder einmal zu Fuß durch Wien Hans Zeisner, Charles Berndt Helly Möslein
Ich brauch kan Pflanz  Hans Frankowski, Karl Leibinger  Ernst Arnold
Das Reserl von Wien Josef Fiedler, Josef Petrak  Marika Sobotka, Herbert Schöndorfer
Auf der Panozza Lacken Hugo Wiener   Cissy Kraner 
Charmant, galant   Steurer 16er Buam



12.11.2017: Neue CDs, Nachruf Hannes Patek
Am Beginn dieser Sendung stehen Grüße nach Kanada zu Paul Schneider vom Radio Herz, der nach einer schweren Operation gerade ein paar Wochen ausfällt. Lieber Paul- wir wünschen Dir baldige Besserung mit einer Idee von Josef Kaderka, gesungen von Heinz Conrads. Dann noch zwei Wünsche von unserem treuen Stammhörer Willem Koldeweij aus Holland, der uns übrigens am 28. November beim Stammtisch im Augustinerkeller und am 30. November bei unserer wöchentlichen Wienerliedschifffahrt auf der Donau besuchen wird. 
Im Mittelpunkt der Sendung stehen dann zwei CD´s aus dem Weltmusikverlag, die uns Harald Laktis zur Verfügung gestellt hat. Das ist die CD „Servus in Wien“ von Peter Fröhlich, mit 12 Titel, die von Peter Fröhlich geschrieben wurde. Zu der CD gibt es ein Notenheft, wo alle 12 Musikstücke mit Noten für Klavier, Harmonika, Gitarre und Gesang abgedruckt sind. 
Dann möchte ich die CD „Wenn ich in Stimmung bin“ mit Liedern von Ludwig Miklos und seinen Freunden vorstellen. Aus dieser CD stammen auch 3 Musiktitel von Richard Czapek, die auch auf der neuen Doppel-CD vom Duo Czapek sind. Ergänzt wird die Sendung mit eher unbekannten Titeln von Richard Czapek, die ebenfalls auf der neuen Doppel-CD erschienen sind. 
Eigentlich erst nach Fertigstellung dieser Sendung habe ich erfahren, dass Hannes Patek am 15. Oktober verstorben ist. Daher der Nachruf erst am Ende der Sendung. Geboren wurde Hannes Patek am 28.5.1941 und er war daher im 77 Lebensjahr. Informiert hat mich Hedy Slunecko Kaderka, bei der ich mich sehr für die Information bedanken möchte.  
Es gibt im Shop von Radio Wienerlied eine wunderschöne CD von Hannes Patek und aus der habe ich folgende Titel ausgesucht, die alle von Hannes Patek gesungen werden: Hab a bisserl a Geduld mit mir von Horst Chmela, In Mauer fang ma an von Bruno Hauer und Du, wieder von Horst Chmela, im Gedenken an Hannes Patek
Euer
Erich Zib
redaktion@radiowienerlied.at   
Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Begrüßungsmarsch Alfred Lehrkinder, Elvira Kotruba Alfred Lehrkinder
Es müassert fürn Menschen Ersatzteile geb´n Franz Belay, Josef Kaderka  Heinz Conrads
Wien trägst eine Krone Alex Alstone, Hans Haller, Stephan Weiss  Kurt Girk, Rudi Koschelu, Bäuml- Koschelu
Wann der Bauer nach Wean fahrt (Schiffsleut am Wasser) trad.   Trude Mally & Luise Wagner,  Pepi Matauschek & Rudi Koschelu
Wien lernst net kennen in einem Tag  Peter Fröhlich Peter Fröhlich
Ich wein nicht um ein Wien, wie´s früher einmal war Peter Fröhlich Peter Fröhlich
Kennst du mein Wien Harald Lakits  Daniel Bernd
Du bist wie eine Rose schön L. Miklós, Franz Hesik Harrys Dance Company
Wann i mit mein Schatzerl durch die Hauptallee geh Richard Czapek  Richard Czapek
Áuf einer kleinen Insel Richard Czapek Richard Czapek
Verlängerung auf 60 Minuten    
I bin ka Cassius Clay  Richard Czapek-Hilde Schödl-Walter Heider Richard Czapek    Die 3 Grinzinger
Bitte geh nicht bös von mir Richard Czapek    Luise Maria Schwarz  Duo Czapek 
I mach an Umweg   Richard Czapek-Hilde Schödl    Karl Sprowaker  Duo Czapek 
I bin heut ganz waschlnaß Richard Czapek    Hans Hauenstein  Duo Czapek
Hat der Wirt a Fürta um Kurt Fauland    Karl Sprowaker  Duo Fauland 
A Mehlspeis Ralph Benatzky  Ursli & Toni Pfister    Jo Roloff Trio
Hab´ a bisserl a Geduld mit mir Horst Chmela Hannes Patek
In Mauer fang ma an Bruno Hauer Hannes Patek
Du Horst Chmela  Hannes Patek
Pfüat Euch Gott Alfred Lehrkinder, Elvira Kotruba Alfred Lehrkinder



05.11.2017: Wiener Melange 195
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Heute bringe ich Euch den zweiten Teil der Lieder über den 16. Wiener Gemeindebezirk Ottakring. Im zweiten Teil habe ich das Liebhartstal, das ein Teil von Ottakring ist, in den Mittelpunkt gerückt.
Die Höhepunkte in dieser Sendung sind mit Franz Schier und Maria Roland der Klassiker "Zwei aus Ottakring" und mit dem Duo Hodina-Reiser der "Herrgott aus Sta".
Auf dieses Liebhartstal im zweiten Teil bin ich eigentlich erst durch das Lied vom Trio Wien "Abschied vom Liebhartstal", das ich natürlich auch in der Sendung habe, aufmerksam geworden. Dass es doch einige Lieder dazu gibt, ist mir ehrlich gesagt erst bei der Zusammenstellung dieser Sendung bewusst geworden. In diesem Teil finde ich mit Franz Pelz und Norbert Beyer "Wer no net draußen war im schönen Liebhartstal" und mit Elly Fischer "D`Wäschermadln" einem ausgestorbenen Berufsbild.
Wenn Ihr Wünsche oder Vorschläge zu meinen Sendungen habt, dann schreibt mir bitte ein E-Mail an die untenstehende Adresse und ich werde das in meinen nächsten Sendungen nach Möglichkeit berücksichtigen.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at          
Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Ottakringer Marsch Karl Föderl, Zorn Christl Prager
In Ottakring, da bin i gebor´n Richard Czapek, Hilde Schödl Duo Czapek
Zwei aus Ottakring  Alex. Steinbrecher  Franz Schier, Maria Roland
I geh von Ottakring net fort Bruno Hauer, Karl Sprowaker  Walter Heider
Der alte Fiaker  Ernst Track, Lothar Steup Eva Oskera
Ottakring, du hast dich verändert  Lothar Steup  Hernalser Buam
Herrgott aus Sta  Karl Hodina Hodina Reiser
Alt Ottakring  Richard Czapek, Hilde Schödl Gradinger- Koschelu
Liebhartstaler Ständchen Oskar Kowarna  Baumgartner Konzertschrammeln
Verlängerung auf 60 Minuten     
Gern streif ich durch mein Ottakring Manfred Hohenberger, Hildegard Spitzer  Lizzi Koroschitz, Oberbaumgartner Schrammeln
Die alten Lieder  Horst Chmela  Horst Chmela 
Im Liebhartstal drauss´n Strecker, C. Römer  Bäuml- Koschelu
Wer no net draußen war im schönen Liebhartstal Franz Paul Fiebrich, Norbert Beyer Beyer- Pelz
Im Liebhartstal draußen Heinrich Strecker, E. Holstein Emmy Denk, Walter Heider, Malat Schrammeln
Mein Liebhartstal   Die 2 Strawanzer
D´Wäschermad´ln   Rudi Luksch,  Lothar Steup Elly Fischer 
Ja, dort im Liebhartstal    Harry Payer
Abschied vom Liebhartstal  F. Handler/ Radovan  Trio Wien
Galitziberg Lied Volkslied / E. Zib   Erich Zib, Erich & Marion Zib





Weitere Themen und Titel der Vormonate finden Sie im Sendungs-Archiv